Zum Abschluss des 50. Internationalen Dixieland Festivals Dresden 20022 findet am heutigen 22. Mai zwischen 15.45 Uhr und 16.25 Uhr die Dixieland-Parade mit vielen Festwagen und Bands statt. Die Paradestrecke erstreckt sich über Terrassenufer, Theaterplatz, Sophienstraße, Schlossplatz, Augustusstraße und Neumarkt.

Das Boofen genannte zeitweilige Übernachten unter Felsnasen, in Schluchten und innerhalb der pittoresken Sandsteinwelt des Elbsandsteingebirges - speziell im Nationalpark Sächsische Schweiz - ist bis zum 15. Juni verboten. Die Naturwächter wollen damit vor allem brütende Wanderfalkenpaare schützen. Das Boof-Verbot soll nun jedes Jahr generell vom 1. Februar bis Mitte Juni gelten.

Die seit Jahrzehnten vom Aussterben bedrohte Flussperlmuschel wird im Vogtland bereits wieder heimisch. Seit 20 Jahren gibt es ein Nachtzuchtproramm. Wurden bis 1925 die Flussperlmuscheln noch gefischt und vor allem im Perlmutt-Industrie-Zentrum Adorf u. a. zu wertvollen Perlenketten verarbeitet, ging der Bestand um 1960 auf kaum 28.000 Exemplare zurück. 1995 waren es nur noch 1700 Flussperlmuscheln.

Die Sächsische Schweiz, das Elbsandsteingebirge im Freistaat Sachsen, verfügt über 400 Kilometer Wegenetz. Laut letzter Zählung von 2008 wird die Felsenlandschaft, welche den Status eines Nationalparks genießt und auch Heimat von Felsenbrütern wie dem Wanderfalken ist, von jährlich 3,5 Millionen Besuchern frequentiert.  

Für die Oberbürgermeisterwahl am 12. Juni 2022 fehlen der sächsischen Landeshauptstadt Dresden noch etwa 800 Wahlhelfer. Für 35 bis 65 Euro Entschädigung sollen sie die Ordnung in den Wahllokalen aufrecht erhalten. Bewerber müssen 18 Jahre alt, Deutscher oder Bürger der EU sein und seit mindestes 3 Monaten mit Hauptwohnsitz in Dresden leben.

Archäologische Grabungen und Bauarbeiten lassen es erstmals seit vier Jahren nicht zu, dass die 2,50 Meter hohen Orangen-Bäumchen in den schmuckvollen Pflanzkübeln den Innenhof des Barockensembles Dresdner Zwinger zur Sommerzeit zieren. Die von Wohltätern gestifteten Pflanzen bleiben in Großsedlitz. Um 1730 beherbergte der Zwinger sogar rund 600 exotische Pflanzen.

Die langjährigen russischen Städtepartnerschaften von Dresden mit St. Petersburg und Chemnitz mit Wolgograd sollen unter den gegebenen Umständen nicht leiden, bekräftigen die Oberbürgermeister beider sächsischer Groß-Kommunen. Nach wie vor ist auch das traditionsreche Buchstabengebäck Russisch Brot von Dr. Quendt eine der beliebtesten Naschereien der Sachsen.  

Der in Eisenhüttenstadt geborene 54-jährige Komponist Sven Helbig wurde heute vom Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert mit dem Kunstpreis der Landeshauptstadt Sachsens geehrt. Helbig, der schon mehrere Tondichtungen für Chor, Orchester und Kammerensemble schuf, nahm den Kunstpreis während der feierlichen Zeremonie auf Schloss Albrechtsberg entgegen.

Die Dresdner Musikfestspiele starten am Montag, dem 16. Mai, ihr internationales Cellofestival. Der selbst dieses Instrument spielende Intendant Jan Vogler hat dazu bis zum 31. Mai über 40 Cello-Virtuosen aus aller Welt nach Elbflorenz eingeladen. In 19 Konzerten - vom Kulturpalast bis zur Freilichtbühne Junge Garde im Großen Garten - werden die Violoncelli erklingen.  

Mit 303 Hektar Anbaufläche (von deutschlandweit 1077 Hektar) sind die Landwirte im Freistaat Sachsen führend beim Anbau des Schlafmohns (Papaver somniferum). Laut Bundesopiumstelle werden die Samen u. a. als Lebensmittel in Backwerken eingesetzt oder zu Ölen (Kaltpressung) verarbeitet.

Am heutigen 14. Mai 2022 eröffnete das berühmte Bilz-Bad in Radebeul wieder. 1912 kaufte der Naturheiler Friedrich Eduard Bilz (1842 - 1922) die Undosa-Wellenmaschine, welche Meereswellen erzeugt, heute als funktionstüchtiges Denkmal in Betrieb ist und an heißen Tagen bis zu 2500 Badegäste anlockt. Der Eintritt für Erwachsene (ab 16 Jahr) kostet fünf Euro für die Tageskarte.

Am morgigen Sonntag, dem 15. Mai 2022, startet nach zwei Corona-Ausfällen das 50. Internationale Dixieland-Festival (bis 22. Mai 2022). 1971 von Enthusiasten um den heute 82-jährigen und sich nun aus dem aktiven Geschehen zurückziehenden Joachim Schlese gegründet, wurde dieses Jazz-Fest in den vergangenen Jahrzehnten zum Kassenschlager, der zehntausende Fans und Bands aller Swing-Nationen vereint.

Deutschlands wohl schönste Naturbühne inmitten des Nationalparks Sächsische Schweiz, die Felsenbühne Rathen, öffnet nach jahrelanger Schließung und Sanierung wieder. Ab Sonntag, den 5. Juni 2022, finden dort die Felsenbühnen-Festspiele 2022 statt. Das Programm ist allerdings kürzer als früher, die Top-Hits der Bühne wie Karl-May-Stücke oder Opern wie "Hänsel und Gretel" oder "Der Freischütz" finden sich leider nicht mehr auf dem Spielplan.

Bahnreisende, die zwischen Berlin und Dresden verkehren, werden mindestens von April bis November 2023 gewaltige Einschränkungen hinnehmen müssen. Wegen Gleisarbeiten müssen Reisende über 20 Minuten mehr einplanen. Die Intercitys Dresden - Rostock verkehren in dieser Zeit nur zwischen Rostock und Flughafen Berlin BER, die Eurocitys werden über Jüterbog und Falkenberg umgeleitet. .

Die "Soko Epaulette" nahm am Dienstag einen weiteren Verdächtigen im Fall um die gestohlenen Juwelen des sächsischen Staatsschatzes in Dresden fest. Jihad R. (22), auch ein Mitglied des berüchtigten Berliner Rommo-Clans, soll das Staatsverbrechen mit vorbereitet haben. Den Hinweis dafür gab Rabih R. (28). Seit Jahresanfang wird gegen sechs mutmaßliche Mitglieder der Verbrecherbande verhandelt. Mohamed (23), Wissam (24), Bashir (25), Ahmed (23), Abdul Majed (23) und Rabih sollen im November 2019 Juwelen und Diamanten für 113 Millionen Euro aus dem Grünen Gewölbe geraubt haben.