Luftbildaufnahme von der Frauenkirche zu Dresden und dem dresdner Neumarkt

Dresdner Frauenkirche

Seien Sie herzlich willkommen in unserer Dresdner Frauenkirche, der wohl prachtvollsten Kathedrale der evangelischen Christenheit nördlich der Alpen. Auf uraltem heiligen Grund nach Entwürfen von George Bähr 1726 bis 1743 erbaut, wurde dieses Wahrzeichen ein Opfer des Dresdner Infernos vom 13./14. Februar 1945. Fast 50 Jahre lang Kriegsruine und ein Mahnmal gegen den Krieg, wuchs die „Steinerne Glocke“ dank Spenden von über einer Million Menschen aus aller Welt und der Kunst engagierter Handwerker, Ingenieure und Künstler ab 1994 bis zur Wiederweihe am 30. Oktober 2005 erneut in den Himmel. Heute zu Deutschlands wichtigsten Touristen-Magneten zählend, ist die Frauenkirche am Dresdner Neumarkt der berühmte Ausgangspunkt zum Erkunden einer der schönsten Barockstädte Europas und seiner zauberhaften Umgebungen. Über all die faszinierenden Ziele im gastfreundlichen Sachsenland werden Sie hier aus erster Hand aktuell und sachkundig informiert.

Der seit 1991 für Besucher geschlossene Dresdner Fernsehturm könnte in den nächsten fünf Jahren wieder mit Panoramacafé und Aussichtsplattform öffnen. Dafür gründete sich eine aus hiesigen Unternehmen bestehende Betreibergesellschaft. Di etwa 25, 6 Millionen Euro teure Sanierung soll aus Mitteln des Bundes, des Freistaates und der Stadt Dresden finanziert werden. Zusätzlich wollen die künftigen Betreiber eigenes Geld einbringen. Bislang gab es von den in ihrer Ruhe gestörten Pappritzer Anwohnern und Naturschützern Bedenken gegen das Projekt, das jährlich 250.000 Besucher und kräftige Verkehrsströme in den Dresdner Ortsteil locken wird.

Vom 23. Juni bis 11. Juli  herrscht mit "The Addams Family" wieder Gruselstimmung vor Barockschloss Übigau in Dresden an der Elbe. In einer von der "Comödie Dresden" speziell auf Elbflorenz zugeschnittenen Inszenierung treibt die skurrile Familie ihr Unwesen. In der Open-Air-Saison 2020 ließen sich rund 16.000 Besucher im idyllischen Schlossgarten von dem Grusical verzaubern. Das Original von Andrew Lippa erlebte seine Uraufführung 2009 in Chicago und spukte ab 2010 über 700 Mal über die Broadway-Bühnen.

Die auf dem Territorium des Freistaates Sachsen lebenden Menschen haben sich geringfügig reduziert. Ende 2020 lebten hier rund 15.000 Personen weniger als noch Ende 2019. Somit sank die Bevölkerungszahl um 0,4 Prozent. Die Zahl der Einwohner betrugt zum Stichtag 31. Dezember 2020 exakt 4.056.941 Personen. Rückgänge haben besonders der Erzgebirgskreis, der Landkreis Mittelsachsen, der Vogtlandkreis, die Landkreise Zwickau und Görlitz zu verzeichnen.